Montag, 8. Juni 2015

Nachwuchs

Kinder, wie die Zeit vergeht.
Doch jetzt erst einmal der Reihe nach.

Unser Hühnchen gluckte wirklich sehr fleißig auf ihren Eiern.
Bis ein paar Tage vor dem Schlüpftermin.

Als mein Sohn schauen wollte, ergriff sie sogar die Flucht durch das Fenster.
Nachdem wir sie im Garten des Nachbarn wieder eingefangen hatten, war sie trotzdem nicht willig, sich wieder auf die Eier zu setzen.

Also wurde im Wasser getestet, ob sich die Eier bewegen. Und tatsächlich, es war Leben drin. Also ab unter die Brutmaschine. Unserem lieben Nachbarn sei Dank.

Am 05.06. kam das erste Küken und am 09.06. unser nächstes.
Jetzt warten wir gespannt, ob aus den Enteneiern auch noch etwas wird.

Das ist Finchen am Tag ihrer Geburt.Wir hoffen doch sehr, dass es ein Huhn ist und kein Hahn.



 Jetzt ist sie 3 Tage alt und mutiert zu einen kleinen Terrorzwerg. Sie piept hinter uns her und gibt so schnell auch nicht auf.


 
 Dieses Küken ist heute geboren und hockt noch unter der Rotlichtlampe.


Es bleibt also spannend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen